Brustimplantate wechseln

Bei einer Brustvergrößerung werden heutzutage sichere Implantate aus Silikongel verwendet, die Jahrzehnte lang haltbar sind. Dennoch entscheiden sich viele Frauen nach einer gewissen Zeit, ihre Brustimplantate zu wechseln.

Wenn Sie Ihre Brustimplantate austauschen lassen möchten, liegt dies möglicherweise daran, dass sich Ihr Körper und damit auch die Brust verändert haben. Ein Implantat mit einer etwas anderen Form oder Größe passt dann einfach besser zu Ihnen.

Davon abgesehen können Implantate durch ihr Gewicht eine Erschlaffung der Brust begünstigen. In diesem Fall sollten Sie Ihre Brustimplantate erneuern und die Brust zusätzlich straffen lassen.

Seltenere Gründe für einen Wechsel oder das Entfernen von Brustimplantaten sind medizinischer Natur. Dies ist beispielsweise der Fall bei einer Kapselfibrose im fortgeschrittenen Stadium.

Brustimplantate wechseln
bei Clinic im Centrum

Egal, welche Gründe Sie für einen Implantatwechsel haben: Bei Clinic im Centrum sind Sie richtig, wenn Sie sich die Brustimplantate austauschen lassen möchten.

Denn hier beraten und behandeln Sie einfühlsame Fachärzte für Plastische und Ästhetische Chirurgie. Diese verfügen über eine fundierte Ausbildung und viel Erfahrung beim Implantatwechsel.

Bei Clinic im Centrum stehen Sie als Patientin mit Ihren Wünschen im Mittelpunkt. Vor einem Wechsel Ihrer Brustimplantate möchten unsere Ärzte Sie zunächst umfassend beraten. So können sie Ihre Behandlung individuell planen – für ein Ergebnis, mit dem Sie rundum glücklich werden.

Deshalb nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf, um einen Termin zur unverbindlichen Beratung zu vereinbaren.

Diese Fragen könnten Sie interessieren:

Quickfacts

 

Dauer ca. 2 Stunden

Narkose Vollnarkose

Übernachtung 1 Nacht

Nachsorge: Entfernung der Fäden nach 10 Tagen, Spezial BH für 6 Wochen

Wie wird ein Implantatwechsel
durchgeführt?

Das Austauschen von Brustimplantaten ist ein risikoarmer Eingriff. Komplikationen sind höchst selten.

In den meisten Fällen kann dabei der Zugang über die alte Narbe erfolgen. So entstehen vielfach keine neuen Narben.

Meist ist jedoch ein etwas größerer Schnitt erforderlich als bei der Brustvergrößerung, da neben dem Implantat auch die Kapsel entfernt werden muss. Auch im Falle einer Kapselfibrose muss der Schnitt etwas größer gewählt werden.

Das passiert am Tag der Operation

 

Am Tag Ihrer OP erscheinen Sie pünktlich und nüchtern in der Klinik. Nach einem Gespräch mit dem Operateur und die Anästhesie beginnt die Vorbereitung. Dabei werden zunächst die Schnitte angezeichnet.

Nach dem Entfernen der alten Brustimplantate wird eine neue passende Tasche in der Brust ausgearbeitet. Möchten Sie beispielsweise größere Implantate, muss die Tasche entsprechend mehr Raum bieten. Anschließend werden die neuen Implantate eingesetzt.

Je nach Vereinbarung setzt der Chirurg die Brustimplantate über oder unter den Brustmuskel ein. Die Positionierung unterhalb des Muskels kann zum Beispiel sinnvoll sein, um das Risiko einer (weiteren) Kapselfibrose zu reduzieren.

Dauer des Implantatwechsels und Narkose

Das Austauschen von Implantaten dauert etwas länger als eine Brustvergrößerung. Meist nimmt die Operation etwa zwei Stunden in Anspruch.

Der Eingriff wird in Vollnarkose vorgenommen. Nach Ihrem Implantatwechsel verbleiben Sie noch für eine Nacht in der Klinik.

Am nächsten Morgen findet eine abschließende Kontrolle durch Ihren Arzt statt. Danach können Sie sich abholen und nachhause begleiten lassen.

Muss man Brustimplantate bei
einer Kapselfibrose wechseln?

Eine Kapselfibrose tritt ca. bei 0,5% aller Frauen nach einer Brustvergrößerung auf. Oftmals ist sie nur einseitig, d.h. sie tritt nur in einer Brust auf.

Nach einer Brustvergrößerung bildet der Körper in jedem Fall eine Hülle aus Bindegewebe um das Implantat. Es handelt sich dabei um eine natürliche Immunreaktion.

Diese bindegewebige Hülle kann bei einigen Frauen verhärten und sich zusammenziehen. Anfänglich kann die Kapselfibrose erfolgreich mit einer nichtoperativen Behandlung therapiert werden – zum Beispiel mit Ultraschall.

Im fortgeschrittenen Stadium können allerdings Schmerzen und sichtbare Verformungen der Brust auftreten. In diesem Fall sollte das Implantat entfernt und ersetzt werden.

Nach einem Austauschen der Brustimplantate ist ein erneutes Auftreten der Kapselfibrose sehr unwahrscheinlich.

Welche Brustimplantate erhalte
ich bei Clinic im Centrum?

Sämtliche Ärzte von Clinic im Centrum verwenden hochwertige Brustimplantate von renommierten Herstellern wie zum Beispiel Motiva, Polytech oder Sebbin.

Bei der Wahl Ihrer neuen Brustimplantate werden Sie umfassend beraten.
So finden auch Sie Ihr perfektes Implantat in der passenden Form und Größe.

Ultraleicht-Implantate

Sie zählen zu den sportlichen Frauen oder haben schwaches Bindegewebe? Dann könnten Ultraleicht-Implantate eine gute Wahl sein. Diese sind rund 30 % leichter als herkömmliche Implantate.

Allerdings werden sie nur an ausgewählten Clinic im Centrum Standorten angeboten. Fragen Sie uns gerne danach.

Wie lange sind Brustimplantate haltbar?

Früher waren Implantate 10 bis 15 Jahren haltbar. Die Ermüdung des Materials ist heutzutage jedoch kein Thema mehr.

Theoretisch können Frauen ihre Implantate so lange tragen, wie sie möchte – sogar ein Leben lang.

Was kostet das Wechseln
von Brustimplantaten?

Wenn Sie sich die Brustimplantate austauschen lassen wollen, sollten Sie zunächst einen Termin zur Beratung vereinbaren. Die Kosten für Ihren Implantatwechsel kann Ihnen Ihr Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie erst nach einer ausführlichen Beratung mitteilen.

In Deutschland betragen die durchschnittlichen Kosten für einen Implantatwechsel in seriösen Kliniken durchschnittlich  6.500 bis 7.500 €. In diesem Rahmen bewegen sich auch die Preise bei Clinic im Centrum.

So werden die Kosten für einen Implantatwechsel kalkuliert

Die Kosten berechnen sich wie folgt:

  • Anästhesie: Vollnarkose
  • Aufwand der Operation: Austausch von Implantaten oder nur Entfernung?
    Muss eine Kapselfibrose behandelt werden? Sollte die Brust auch gestrafft werden?
  • Kosten für Materialien: Implantate, Stütz-BH
  • Dauer des Aufenthalts in der Klinik vor Ort
  • Behandlung in den Wochen nach dem Austauschen der Brustimplantate

Kann ich die Kosten in Raten finanzieren?

Sie möchten den Wechsel Ihrer Brustimplantate gerne in Raten finanzieren? Nutzen Sie dafür einfach das Angebot unserer Partner MedKred oder medipay. Diese sind auf die Finanzierung von Kosten medizinischer Eingriffe spezialisiert.

Hier finden Sie nähere Informationen über das Thema Finanzierung. Bei Fragen nehmen Sie gerne Kontakt auf!

Was kann nach dem Wechsel der Brustimplantate
für ein optimales Ergebnis tun? 

Durch richtiges Verhalten in den Wochen nach dem Eingriff können Sie maßgeblich zu einem guten Resultat beitragen. Auch das Risiko von Komplikationen wird dadurch vermindert.

Die Regeln der postoperativen Behandlung ähneln denen der Brustvergrößerung. Ihr Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie wird Sie bei der Beratung detailliert darüber informieren.

Schonung und Sportpause

Wie auch nach einer Brustvergrößerung sollten Sie sich in den ersten Tagen schonen. Sport und anstrengende körperliche Tätigkeiten sind für 4 bis 6 Wochen tabu.

Leichte Bewegung hingegen ist erlaubt und sogar erwünscht. Sie stabilisiert den Kreislauf und fördert die Durchblutung. Machen Sie gerne Spaziergänge oder fahren Sie kurze Strecken mit dem Rad. Vermeiden Sie jedoch unbedingt schweres Heben und das Strecken der Arme über den Kopf.

Ihre Ausfallzeit beträgt ungefähr 2 Wochen. Für diesen Zeitraum sollten Sie sich Urlaub nehmen.

Schmerzen nach dem Wechseln der Brustimplantate lindern

Wahrscheinlich werden Sie in den ersten Tagen nach dem Erneuern Ihrer Brustimplantate unter leichten bis mittelstarken Schmerzen leiden. Das passiert vor allem dann, wenn Sie ein größeres Implantat erhalten haben oder dieses unter dem Muskel der Brust platziert wurde.

Bei Bedarf dürfen Sie gerne ein Schmerzmittel einnehmen. Verwenden Sie jedoch ausschließlich Präparate, die Ihnen Ihr Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie erlaubt hat. Aspirin beispielsweise kann zu nachträglichen Blutungen führen.

Stütz-BH tragen

Wie auch nach Ihrer Brustvergrößerung werden Sie für 6 Wochen einen speziellen Stütz-BH tragen. Halten Sie sich diesbezüglich bitte an die Anweisungen Ihres Arztes. Der Stütz-BH fördert die Heilung und verhilft Ihnen zum gewünschten Ergebnis.

Heilung fördern durch Nahrungsergänzung

Wenn Sie die Wundheilung von innen unterstützen möchten, legen wir Ihnen Curetin® ans Herz. Dieses Präparat versorgt Ihren Körper mit den Nährstoffen, die er in dieser Zeit dringend benötigt.

Kontrolltermine einhalten

Wir möchten, dass es Ihnen gut geht. Daher begleiten wir Sie auch während des gesamten Heilungsprozesses.

In den Wochen nach dem Implantatwechsel kommen Sie noch mehrfach zu Kontrollen in Ihre Klinik. Bitte nehmen Sie diese Termine zu Ihrer eigenen Sicherheit unbedingt wahr.

Bei Fragen oder Problemen sind wir jederzeit telefonisch für Sie da.

Welche Risiken hat der
Wechsel der Brustimplantate?

Die Risiken des Austauschs von Implantaten sind ähnlich gering wie die der Brustvergrößerung.
Da der Eingriff in Vollnarkose erfolgt, tragen Sie die typischen Risiken der Narkose.
Vorübergehende leichte Komplikationen

Nach dem Implantatwechsel ist die Brust in der Regel geschwollen und weist Blutergüsse auf. Diese bilden sich jedoch nach einiger Zeit von selbst zurück. Sie können dies durch behutsames Kühlen unterstützen.

Ebenso können Störungen der Sensibilität im Bereich der Brust auftreten, die mehrere Monate anhalten. Nerven regenerieren sich allerdingt in der Regel sehr gut von selbst.

Schmerzen nach dem Implantatwechsel

Es können leichte bis mittelstarke Schmerzen auftreten. Bitte nehmen Sie dagegen ausschließlich die von Ihrem Chirurgen empfohlenen Medikamente ein.

Schweren Komplikationen vorbeugen

Infektionen oder Probleme mit der Wundheilung sind extrem selten. Sie können beides in der Regel verhindern, indem Sie sich an die ärztlichen Vorschriften zur Nachsorge halten.

Im Notfall sind wir selbstverständlich sofort für Sie da. Sie erhalten dafür eine Telefonnummer, unter der Sie Ihren Arzt jederzeit erreichen.

Narben nach dem Wechsel der Implantate

Manchmal bilden sich nach einer Brust Operation leider auffällige Narben. Die Gründe dafür können eine genetische Veranlagung oder eine Störung der Heilung sein.

Narben können mit unterschiedlichen Möglichkeiten therapiert werden. So besteht zunächst die Möglichkeit, eine Behandlung mit Salben durchzuführen. Sollte sich das Narbenbild dadurch nicht bessern, kann eine nachträgliche Narbenkorrektur erfolgen.

Sprechen Sie Ihren Facharzt bei Bedarf gerne darauf an.

Wie kann ich einen Termin
zur Beratung vereinbaren?

Sie möchten Ihre Brustimplantate erneuern oder entfernen lassen? Dann vereinbaren Sie bitte einen Termin zur persönlichen Beratung am gewünschten Standort.

Ihr Arzt wird Sie zunächst ausführlich über die Methoden und den Ablauf der OP informieren. Dabei führt er eine Untersuchung Ihrer Brust durch.

Anschließend sprechen Sie über neue Implantate, die Ihrer Brust die gewünschte Form und Größe verleihen.

Bitte zögern Sie nicht, Ihre Fragen rund um das Austauschen der Implantate zu stellen.

Wo finde ich einen Clinic im
Centrum Standort in meiner Nähe?

Fast überall, wo wir Ihnen die Brustvergrößerung anbieten, können Sie auch einen Implantatwechsel in Anspruch nehmen. Da Clinic im Centrum deutschlandweit vertreten ist, werden Sie mit Sicherheit einen Standort in Ihrer Wohnortnähe finden.

Ihr Standort ist nicht dabei? Dann schauen Sie einmal hier: