Schweißdrüsenabsaugung in Dortmund

Übermäßiges Schwitzen ohne konkreten Anlass bezeichnen Ärzte als Hyperhidrose. Dieses Phänomen betrifft häufig die Achseln, aber auch Hände oder Füße. Dabei kann Hyperhidrose sowohl Alltag als auch Berufsleben stark einschränken.

Bei übermäßigem Schwitzen unter den Achseln empfiehlt Dr. Evangelos Sarantopoulos, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie in der Clinic im Centrum Dortmund, seinen Patienten eine Schweißdrüsenabsaugung. Bei dieser kleinen Operation wird ein Großteil der Schweißdrüsen entfernt. Damit reduziert sich das Schwitzen umgehend auf ein normales Maß.

Möchten auch Sie eine Schweißdrüsenabsaugung vornehmen lassen? Dann lassen Sie sich unverbindlich in unserer Klinik in Dortmund beraten. Nehmen Sie dazu telefonisch oder per E-Mail Kontakt auf und vereinbaren Sie einen Termin!

Dieser Text zum Thema Schweißdrüsenabsaugung entspricht aktuellen medizinischen Standards und unseren Erfahrungen in der Clinic im Centrum Dortmund. Der Artikel wurde fachlich von unserem Chefarzt Prof. Dr. Evangelos Sarantopoulos geprüft.

So hilft die Schweißdrüsenabsaugung bei Hyperhidrose

Die Behandlung der Hyperhidrose mit der Schweißdrüsenabsaugung ist eine sichere und bewährte Therapie. Sie hat einen dauerhaften Effekt, da sich Schweißdrüsen nicht mehr neu bilden können.

Das Entfernen der Schweißdrüsen funktioniert ähnlich wie eine Fettabsaugung. Zunächst wird eine spezielle Kochsalzlösung in den Bereich der Achseln injiziert. Diese betäubt das Areal und lockert die Schweißdrüsen aus dem umgebenden Gewebe. Anschließend erfolgt eine schonende Absaugung.

Der gesamte Eingriff dauert ein bis maximal zwei Stunden. Er kann in örtlicher Betäubung und Dämmerschlafnarkose durchgeführt werden. Ein stationärer Aufenthalt in unserer Klinik in Dortmund ist bei den meisten Patienten nicht nötig.

Behandlung der Hyperhidrose mit Botox

Eine Alternative zur Schweißdrüsenabsaugung ist die Behandlung mit Botox. Vermutlich ist Ihnen Botox bereits aus der Faltenunterspritzung ein Begriff. Bei Hyperhidrose wird der Wirkstoff Botulinumtoxin dazu eingesetzt, Nervenimpulse zu blockieren, die das Schwitzen verursachen.

Auch in der Clinic im Centrum Dortmund können wir Ihnen bei übermäßigem Schwitzen mit einer Botox Behandlung weiterhelfen. Allerdings ist der Effekt in diesem Fall nicht von Dauer: Der Körper baut Botulinumtoxin über einen Zeitraum von sechs bis zwölf Monaten wieder ab. Eine Auffrischung ist jedoch jederzeit möglich.

Kosten Ihrer Anti-Schweiß-Behandlung

Welche Kosten Ihnen für Ihre Therapie entstehen, ist zunächst eine Frage der Methode. Eine Schweißdrüsenabsaugung in Deutschland kostet ab 1.000 €. Eine Behandlung mit Botulinumtoxin ist deutlich günstiger. Allerdings müssen Sie in diesem Fall mit weiteren bzw. regelmäßigen Behandlungen rechnen.

Die genauen Kosten erfahren Sie daher erst bei der Beratung, wenn Sie sich gemeinsam mit Ihrem Arzt auf eine Methode festgelegt haben. Je nach Ausmaß der Hyperhidrose entsteht dann beim jeweiligen Eingriff ein mehr oder minder großer Aufwand. Auch dies wirkt sich auf die Kosten aus. Deshalb schüren pauschale Preise nur falsche Erwartungen.

In der Clinic im Centrum Dortmund erhalten Sie ausschließlich individuelle Kostenvoranschläge. Auf Wunsch können Sie Ihren Eingriff dabei ganz komfortabel in Raten finanzieren.

Beratung zur Schweißdrüsenabsaugung – Termin vereinbaren

Sie möchten ständigen Schweißausbrüchen einen Riegel vorschieben und sich endlich wieder wohl in Ihrem Körper fühlen? Dann kommen Sie gerne in der Clinic im Centrum Dortmund vorbei.

Einen Termin für ein Beratungsgespräch können Sie vereinbaren, indem Sie telefonisch oder per E-Mail mit uns Kontakt aufnehmen. Bei der Beratung erfahren Sie alles Wissenswerte rund um die Schweißdrüsenabsaugung bzw. Botoxbehandlung. Auch eventuelle Risiken wird Ihnen Ihr behandelnder Arzt nicht verschweigen.

Anschließend dürfen Sie sich so viel Zeit wie nötig nehmen, um eine gute Entscheidung zu treffen. Bei Fragen sind wir jederzeit für Sie da!

Quickfacts

 

Dauer 1-2 Stunden

Narkose lokale Betäubung, ggf. Dämmerschlaf

Übernachtung ambulant

Nachsorge: Kompressionshemd für 2 Wochen, Sportpause

Ärzte am Standort Dortmund